Copyright © 2015 Phöniks Schuldnerberatung e.V.  |  Impressum  |  Datenschutz

Planvolles Handeln +

Ökonomischer Neuanfang In KrisenSituationen

Unsere Schuldnerberatungsstelle ist i.S.d. § 305 Abs. 1 S. 1 InsO vom Nds. Landesamt für Soziales, Jugend und Familie als geeignete Stelle anerkannt.


HOME


Wir helfen Ihnen, wenn Sie mit Ihren Schulden überfordert sind und finden gemeinsam den richtigen Weg Sie zu entschulden.


Vereinbaren Sie einen telefonischen Termin mit uns und kommen Sie zu einem kostenlosen Erstgespräch.


Wir geben Ihnen einen kurzen Einblick über den Ablauf der Beratung. Falls Ihre Frage durch unsere Website nicht beantwortet werden kann, zögern Sie nicht und rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.



Im ersten Schritt tragen wir Ihre Schulden, mit Hilfe von Gläubigerunterlagen und der Schufa Auskunft zusammen und entwerfen im zweiten Schritt gemeinsam einen Plan für die Rückzahlung an die Gläubiger.


Nicht immer ergibt sich diese Möglichkeit, so dass in einigen Fällen die Insolvenz die bessere Lösung für Sie sein kann. Wenn Sie sich im Laufe der Beratung für die Verbraucherinsolvenz entscheiden, bereiten wir den Antrag für Sie vor und leisten Unterstützung beim Ausfüllen.


Über das Insolvenzverfahren und Ihre Aufgaben während des Verfahrens klären wir Sie selbstverständlich bestmöglich auf.


Unser Aufgabengebiet umfasst ebenfalls das Erstellen von P-Konto Bescheinigungen, beispielsweise bei Unterhaltszahlungen, Kindergeld oder sonstigen Einmalzahlungen vom JobCenter.


Geraten Sie später trotzdem wieder in eine finanzielle Schieflage, stehen wir Ihnen ebenfalls zur Verfügung.


Schulden zu haben bedeutet nicht, in einer ausweglosen Situation zu sein! Durch Ihre aktive Mitarbeit und eine professionelle Unterstützung unsererseits, steht dem Abbau der Schulden nichts im Wege. Wir freuen uns auf Sie!



Beratungsablauf

Bitte bringen Sie zum Ersttermin folgende Unterlagen, es reicht dabei das jeweils aktuellste Schreiben, mit:


• Einkünfte: Lohn/ Gehalt, Rente, ALG I/II, Sozialhilfe, Nebeneinkommen, Honorare

• Ausgaben: Miete, Nebenkosten, Stadtwerke, Ratenzahlungen, Kosten für Medikamente, Versicherungen,

  Sozialversicherung

• Schulden: Verträge, Titel (Vollstreckungsbescheide, Urteile), letzte Mahnschreiben

• Leistungsbezug nach SGB II (Hartz 4): Gutschein für Vermittlung gem. § 16 Abs. 2 S.2 SGB II an eine

  Schuldnerberatungsstelle


Belege sind als Kopie einzureichen!


Erstberatung

Beratungsablauf